• Synapsis
  • Handelsschule
  • Private Grundschule
  • Private Realschule
  • Inlingua Fulda

Ein weiterer Meilenstein ist geschafft: Unser neuer Studiengang "Sozial- und Gesundheitsmanagement (B.A.) ist akkreditiert

Dieser Bescheid des Akkreditierungsrates kommt gerade zu einer Zeit, in der positive  Nachrichten eigentlich Mangelware sind: Groß war daher die Freude im Leitungsteam der Privaten Berufsakademie Fulda, dass der top-innovative, neue Studiengang „Sozial- und Gesundheitsmanagement“ ab sofort akkreditiert ist und noch im Herbst, genauer im Oktober dieses Jahres, starten kann.

Dazu erläutert der wissenschaftliche Leiter, Prof. Dr. Bernd Meyer: „Gerade vor dem aktuellen Hintergrund erfahren wir einmal mehr, dass der Bedarf an akademisch ausgebildeten Fachkräften im Sozial- und Gesundheitswesen laut vieler Arbeitsmarktanalysen hoch ist und weiter steigen wird. Wie wir es jetzt erleben, steht unsere Gesellschaft durch Veränderung der Krankheitsspektren und durch den demographischen Wandel vor großen Herausforderungen.“

Die Berufsakademie Fulda stellt sich, so Prof. Dr. Meyer, den Herausforderungen durch die Etablierung des neuen Studienganges an der Privaten Berufsakademie Fulda – unter dem Dach des Bildungsunternehmens Dr. Jordan. Damit biete sich die Möglichkeit für Einrichtungen, die in sozialen, gesundheitlichen und entsprechenden öffentlichen Bereichen tätig sind, ihrem Personalmangel entgegenzuwirken. Prof. Dr. Lothar Jordan erläutert als Inhaber des gleichnamigen Bildungsunternehmens: „Analysen der Bundesagentur für Arbeit zeigen, dass die Nachfrage nach Fachkräften im Sozial- und Gesundheitswesen zugenommen hat und viele soziale und staatliche Einrichtungen Probleme bei der Stellenbesetzung aufzeigen. Seit vielen Jahren gehören soziale Berufe zu den am schwierigsten zu  besetzenden Stellen.“

So sei es dringend notwendig, die Professionalisierung in diesen Bereichen voranzutreiben. Gerade im Sozial- und Gesundheitswesen sei davon auszugehen und ist aktuell deutlich sichtbar, dass Personal zu einer zentralen strategischen Ressource und gut ausgebildete Fachkräfte zum bedeutenden Wettbewerbsfaktor für diese Unternehmen und Einrichtungen werden.

Der Studiengang „Sozial- und Gesundheitsmanagement“ vermittelt den Studierenden zentrale Kompetenzen und Fähigkeiten, mit denen sie im Alltag ihre beruflichen Anforderungen in den verschiedenen Bereichen des Sozial- und Gesundheitswesens erfüllen können. Prof. Dr. Meyer beschreibt: „Mit dem  branchenspezifischen Wissen und den erlernten Instrumenten und Methoden, komplexe Fragestellungen zu bearbeiten, ist es im Beruf möglich, zu besseren Lösungen von Problemen und Herausforderungen beizutragen. Schwerpunkte der akademischen Ausbildung sind Sozialarbeitswissenschaft, Psychologie und Soziologie, Sozial- und Gesundheitspolitik, sowie rechtliche Grundlagen im Sozial- und Gesundheitswesen und ebenso die Vermittlung von Kenntnissen über die aktuelle Entwicklung im Rechnungswesen und  Controlling sowie von Führungs- und Managementkompetenzen. Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Interessenten telefonisch unter der Rufnummer 0661 – 90272341. Ebenso können unter dieser Rufnummer Unternehmen  weitere Auskünfte zu diesem dualen Studiengang erhalten.  

 

Letzte Aktualisierung: 30.03.2020 | FJ